Donnerstag, 24. Januar 2013

10 Fragen zum Thema Frettchen

Hi ihr!

Seitdem ich meine beiden Frettchen-Mädels habe, kommen immer mehr Leute zu mir und bitten um Hilfe. Meist werden da die Standard-Fragen gestellt, wie: ,,Stinken die?!", ,,was bekommen die zu fressen?".


Ich möchte euch daher folgende Möglichkeit geben:

Falls ihr Fragen zu Frettchen habt, stellt sie mir hier als Kommentar!

Ich suche mir etwa 10 Fragen aus und das gibt dann ein kleines Video, in welchem die beiden Mädels auch zu sehen sein werden!


Tobt euch aus, ich freue mich auf kreative Fragen!


XOXO,

Nina

Dienstag, 22. Januar 2013

Festivals 2013

Hallihallo!

Wer plant auch schon fleißig für die Festivalsaison 2013? Mein Vorteil: Ich werde am Anfang der Saison 18, kann daher endlich überall hin und habe durch meinen Geburtstag auch das nötige Kleingeld.

Bisher auf meiner Liste stehen:


-> Mini Rock Festival

Dies war mein allererstes Festival überhaupt, war letztes Jahr dort. Das Line Up ist mit keinen Mega-Headlinern bestückt, da es auch nur etwa 5000-10000 Besucher hat. Die Stimmung ist dafür umso besser!

Bisherige Bands:

Heisskalt
Rockstah
Ahzumjot

Waren letztes Jahr glaube ich alle schon da. Donnerstag gibt es aber die nächste Welle Bands, ich bin schon gespannt! Kostet übrigens nur etwa 60€ und findet in Horb am Neckar statt.

-> Southside Festival


Juhu, endlich auf eins der großen Festivals gehen! Die bisherigen Bands sagen mir auch zum Teil zu:



Alt-J, Arctic Monkeys, Belle & Sebastian, Ben Howard, Billy Talent, Bloc Party, Boysetsfire, Breakbot, Callejon, City And Colour, Converge, Danko Jones, Deichkind, Every Time I Die, Friska Viljor, Frittenbude, Gesaffelstein, Gogol Bordello, Jimmy Eat World, Johnossi, Left Boy, Macklemore & Ryan Lewis, Marteria, Modeselektor, NOFX, Of Monster And Men, OK Kid, Parkway Drive, Parov Stelar Band, Passenger, Paul Kalkbrenner, Prinz Pi, Queens Of The Stone Age, Rammstein, SDP, Shout Out Louds, Sigur Rós, Ska-P, Skaters, Steven Wilson, Swim Deep, The Bouncing Souls, The Devil Wears Prada, The Gaslight Anthem, The Hives, The Kyteman Orchestra, The Smashing Pumpkins, Triggerfinger, Turbostaat


Ich habe mal alle fett unterlegt, die ich mir auf jeden Fall anschauen werde. Kalkbrenner habe ich zwar schon beim Berlin Festival letztes Jahr gesehen, aber ein mal mehr kann nie schaden bei ihm!



-> Dockville Festival

Ja, mich vom Bodensee verschlägt es nach Hamburg...mein Freund und seine Cousine sind schuld. Sie wohnt dort und könnte uns aufnehmen, er möchte unbedingt aufs Festival. Als dann Totally Enormorus Extinct Dinosaurs bestätigt wurden, war mir klar: Da muss ich hin! Die hatten wir beim Berlin Festival nämlich verpasst, obwohl wir sie unbedingt sehen wollten.

Bisheriges Line Up:

A-trakAgnes ObelAlle FarbenBaauerBratzeChristian LöfflerDie OrsonsDope D.o.d.EgokindFensterFlight FacilitiesFredrikHerr Von GrauJohn TalabotKakkmaddafakkaKid SimiusKitty Daisy & LewisKlangkünstlerKyla La GrangeLeslie ClioLone WolfMiss LiMohnaOddiseeSkip & DieSpanksStar SlingerTotally Enormous Extinct DinosaursWankelmutxxyyxx

Ich habe die Liste von festivalhopper.de kopiert, deshalb die komische farbige Unterlegung. Bisher sind noch keine Headliner draußen!




Ich hoffe, es kommen noch ein paar Festivals dazu!

Sonntag, 20. Januar 2013

Die wirklichen Probleme und die Verantwortlichen

Wieder ein Post, der sich nicht um die normalen "Probleme" von Bloggern drehen, sondern um die wirklichen Probleme - Wassernotstand, hungernde Menschen, Umweltverschmutzung - und die verantwortlichen Menschen dahinter.


Ich finde Kleiderkreisel, was solche Themen anbetrifft, als Beispiel ganz "nett". Jemand eröffnet einen Thread, mag es über ,,Was ziehe ich heute an?" oder ,,welches Make Up trage ich heute?" gehen - die erste Antwort lautet meistens ironisch ,,First World Problems :D". User, die solche Kommentare posten, haben meistens überall etwas zu meckern. Ich meine aber behaupten zu können, dass sich kaum einer dieser User wirklich Gedanken darüber macht, was die wirklichen Probleme unserer Welt sind.

Ich habe Wirtschaft als 4-stündiges Hauptfach. Wir behandeln dort gerade unser Abiturthema ,,Globalisierung". Die Erschließung der Welt, die Entstehung eines Weltbinnenmarktes. Die Globalisierung scheint der Ursprung dieser Probleme zu sein - wenn man sie an Beispielen wie Wasserknappheit definiert. Aus der Globalisierung gingen Ausbeutungen in Sachen Rohstoffe, zum Beispiel auch Wasser, von Drittländern/Entwicklungsländern und sogar Industrieländern wie der USA hervor. Global Players (Führungspersonen von großen Unternehmen wie Nestle, Coca Cola oder Shell beispielsweise) bekommen auf gut Deutsch den Hals nicht voll - die Ergebnisse: hungernde und verdurstende Menschen.

Auf den Punkt Wasserknappheit durch Ausbeutung möchte ich im Folgenden näher eingehen:

Zu dem Thema kann ich euch die Dokumentation Flow - Wasser ist Leben ans Herz legen. Dort wird an Beispielen anschaulich erklärt, was Unternehmen wie Nestle mit den Trinkwasservorkommen anstellen. Gerade Nestle ist ganz hoch im Kurs - sogar in den USA zapfen sie Wasser aus der Erde ab. Zum Teil haben die Menschen in der näheren Umgebung dann kein Wasser mehr - es wurde gegen Nestle geklagt, da die darauf folgenden Schäden für die Umwelt offensichtlich waren. Zunächst gewann man den Prozess, doch Nestle legte Berufung ein - und darf heute noch dort Wasser fördern.

Coca Cola beutet Trinkwasservorkommen in Drittländern für deren Getränkeproduktion aus, Demonstrationen folgten (wird im Film ebenfalls gezeigt).

Vom Weltwasserrat erzählt der Film ebenfalls: In diesem soll eigentlich erzielt werden, dass allen Menschen weltweit genug Trinkwasser zur Verfügung steht. Ironischerweise sitzen in diesem Rat jedoch genau diese Leute, die die Ausbeutung voran treiben!


Doch sind die diese Global Players wirklich einzig und allein für diese Probleme verantwortlich?

Wenn man über die Tatsache nachdenkt, dass wir Unmengen an Geld für normales Trinkwasser in Flaschen, genauso wie es aus unserem Hahn kommt, ausgeben, muss man sich schon an den Kopf fassen - wir unterstützen dadurch genau solche Firmen wie Coca Cola und Nestle. Was kann der einzelne Mensch denn dagegen tun? Richtig - so gut wie nichts. Allein kann man diesen "Kampf" gegen die Ausbeutung nicht führen - selbst wenn man diese Firmen boykottiert, groß etwas ändern wird das nichts. Wir befinden uns in einer unbemerkten Diktatur, geleitet von diesen Global Players.

Daher die Frage: Ist die Globalisierung wirklich so gut, wie es die meisten behaupten? Ich sage: nein!
Falls ihr mehr Infos zum Thema haben möchtet, schaut euch oben genannten Film an. Das Thema zieht leider immer größere Kreise und ich für meinen Teil bin wirklich froh, dass mir diese Themen in der Schule gezeigt werden und man sich eine eigene Meinung bilden und sich entsprechend verhalten kann.

Donnerstag, 10. Januar 2013

DIY Tutorial: buntes Skullarmband

Herzlich Willkommen zu meinem ersten DIY-Tutorial!

Lange hatte ich es mir vorgenommen, meine kreativen Ideen mit euch zu teilen, lange habe ich es aus verschiedenen Gründen nicht geschafft. Heute geht es mir nicht allzu gut, daher bin ich nicht zur Schule gegangen und habe nun Zeit gefunden, das erste Tutorial zu schreiben.


Was ihr braucht: Schere, einen etwas dickeren Faden, bunte Skulls zum Auffädeln.


Die kleinen Skulls gibt es günstig bei Ebay, kommen allerdings aus China/Hong Kong.

Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben, von schwarz über türkis bis rot: bunte Skullbeads bei Ebay

Ihr könnt auch eine Packung mit verschiedenen Farben kaufen: Packung bunte Skullbeads bei Ebay


Hier die bildhafte Kurzfassung des Armbandes:






Schritt 1: Nehmt den Faden doppelt. Dann habt ihr am einen Ende des Fadens eine Schlaufe.

Schritt 2: Fixiert die Schlaufe, indem ihr den Faden kurz dahinter verknotet (am Besten mehrmals).

Schritt 3: Fädelt mit beiden Faden die Skulls auf.

Schritt 4: Lasst ein Stück des Fadenendes frei.

Schritt 5: verknotet den letzten Skull mit dem Fadenende.

Schritt 6: Der letzte Skull ist nun euer Verschluss. Nehmt ihn und fädelt ihn durch die Schlaufe.


Fertig ist euer Armband :) Ihr könnt es öffnen, indem ihr einfach den Skull aus der Schlaufe zieht.



Ich hoffe, es gefällt euch! Bald folgen weitere DIY Tutorials!



XOXO,

Nina

Freitag, 4. Januar 2013

Chrimaluxe Minerals

Hi ihr!


In nächster Zeit werden einige Reviews zu Produkten kommen. Einige Firmen haben sich bei mir gemeldet und mir ein Sponsoring angeboten, teilweise habe auch ich die Firmen angeschrieben und von mehreren eine Zusage erhalten. Der Blog wird aber selbstverständlich weiterhin nur zum Teil aus Tests bestehen!



Den Anfang macht der Shop ChrimaluxeMinerals :


Ich wollte schon länger Make Up dieser Art testen, nun gab mir der Shop die Gelegenheit dazu  - vielen Dank dafür!

Die Lieferung war schnell da, dafür ein Pluspunkt!

Ich durfte mir ein Produkt nach Wahl aussuchen und entschied mich für das Eyeshadow Starter Set inklusive Pinsel.

Dabei habe ich mich für Lidschatten in den Farben Deep Blue, Silver Star und Mulberry Wine entschieden.


Diese werden in kleinen Döschen ausgeliefert, in welchen oben kleine Löcher zum Entnehmen angebracht sind. Ich finde diese Teile leider etwas unpraktisch, daher ein kleiner Minuspunkt. Ebenfalls ein kleiner Minuspunkt: beim Mulberry Wine war relativ wenig enthalten.






Der mitgelieferte Pinsel ist echt super, da er zwei unterschiedlich dicke Enden hat.





Ansonsten sind die Farben aber absolut super! Das silber deckt nicht so stark wie das blau und das rot, was aber nicht weiter schlimm ist. Hier Swatches, einmal ohne und einmal mit Blitz:







Ansonsten hat der Shop natürlich noch mehr zu bieten, als nur Lidschatten: auch Puder, Bronzer, Lippenstifte, Foundation, Corrector, Concealer, Lippenstifte, sowie Zubehör wie Pinsel oder Döschen.


Der Preis für das Lidschattenset liegt bei 11,99€, was in meinen Augen im oberen Bereich, aber noch okay ist.


Ein Besuch lohnt sich aber in jedem Fall!

Dienstag, 1. Januar 2013

Frohes neues Jahr! Familienzuwachs!

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr!



Für mich hat das alte Jahr gestern noch einen Familienzuwachs bereit gehalten....Momo und Mia!
























Ich warte ja immer noch darauf, dass mich jemand ernsthaft fragt, ob das denn Ratten seien (ja, das kam anscheinend bei anderen Frettchen-Besitzern schon vor..) ^^
Das dunklere Frettchen, Momo, ist ein black self. Die hellere, Mia, ist ein silver Harlekin. Die beiden sind ein Jahr alt und Schwestern.


Ab jetzt werden öfter Fotos von den beiden folgen und ggf. auch Videos. 

Falls wer Fragen zu Frettchen hat, der melde sich. :)




Übrigens: Meine Facebook Fanpage hat mittlerweile fast 300 Likes, ich habe deshalb einen Like-Button in der Sidebar rechts eingebaut.

Bei Feedburner bin ich ab jetzt auch vertreten, einen Follow-Button findet ihr auch hier in der Sidebar (etwas weiter unten bei Bloglovin).


XOXO,

Nina